mio

Unsere Add-in-suite wird MS Office einfach, einheitlich und effizient machen.

slides

Unser Add-In für MS PowerPoint mit einer Folienbibliothek, Design Check und Produktivitätswerkzeugen

charts

Unser Add-In für MS PowerPoint zur Erstellung professioneller Diagramme, wie Wasserfall- und Gantt-Charts im Handumdrehen

docs

Unser Add-In für MS Word zur Erstellung einheitlicher Dokumente mit allen rechtlichen Informationen auf dem neuesten Stand

mails

Unser Add-In für MS Outlook zur Verwaltung von E-Mail-Signaturen für Unternehmen

sheets

Unser Add-In für MS Excel zur Erstellung hochprofessioneller Excel-Tabellen im Handumdrehen

Gears

Integrieren Sie empower® mit Ihren bestehenden Anwendungen

People

Erfahren Sie mehr über unsere Kunden und ihre Erfolgsgeschichten

Blog

Erhalten Sie praktische Office-Tipps, inspirierende Geschichten und exklusive Markteinschätzungen zur MS-Office-Welt

E-Books

Finden Sie MS-Office-bezogene Leitfäden, E-Books, Whitepaper, Videos, Infografiken und mehr e 

Best_Practice_Series

Unsere empower Best-Practice-Serie zeigt empower Use Cases in kurzen 15-minütigen Videos

Powerpoint_Study

Laden Sie unsere globale PowerPoint-Studie der GfK herunter und erfahren Sie, wie PowerPoint in Unternehmen eingesetzt wird.

Office_Study

Laden Sie unsere Große Office Software Studie  herunter und erfahren Sie, was die größten Probleme bei der Office-Arbeit sind und wie man sie löst - durchgeführt von Nielsen

Support

Unsere Support ist immer für Sie da. Sie können sich auch an unser Help Center wenden. 

Company

Erfahren Sie mehr über unsere Werte und warum wir jeden Morgen aufstehen

Microsoft_Partnership

Erfahren Sie mehr über unsere einzigartige Beziehung zu Microsoft

Press

Ein Überblick über die Pressemitteilungen über empower

Contact

Kontaktieren Sie uns jederzeit, wenn Sie Fragen oder Rückmeldungen haben.

Career

Informieren Sie sich jetzt über die wichtigsten Gründe für eine Karriere bei uns! Bewerben Sie sich jetzt!

PowerPoint-Format in 16:9 oder 16:10?

Theresa Spiller
02.11.2020

Nutzen Sie für Ihre Präsentationen das PowerPoint-Format 16:9 oder 16:10? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Vorteile sowohl des 16:9-Formats als auch des 16:10-Formats. Jedes Seitenverhältnis bietet eigene Vorteile und ist für bestimmte Bereiche besser geeignet als für andere. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr PowerPoint-Format ändern können und wie sich dies auf Ihre Präsentation auswirken kann.

16:10 besser geeignet für Office-Dokumente

Mittlerweile stellt sich für die meisten nicht mehr die Frage, ob sie das Bildformat 4:3 oder 16:9 nutzen sollen. Vielmehr wird heute darüber nachgedacht, ob das 16:10-Format in Bezug auf Office-Anwendungen wie PowerPoint oder Word mehr Vorteile bietet als 16:9. Ganz pragmatisch betrachtet ist der einzige Unterschied der beiden Formate, dass das eine höher ist als das andere. Interessant ist, dass nicht nur MacBooks seit Jahren den 16:10-Monitor verwenden, sondern auch Dell seit Kurzem ein 16:10-Notebookmodell auf den Markt gebracht hat. Hieraus könnte sich ein Trend hin zu 16:10 bei Monitoren, Format und Auflösung entwickeln.

 

Vorteile des 16:9-Formats vor allem bei Film- und Videoinhalten

Seit den 90er-Jahren ist das 16:9-Format ein großer Trend bei TV- und Laptopbildschirmen geworden. Im Gegensatz zum vorherigen 4:3-Seitenverhältnis ist die 16:9-Version viel breiter und jeder erkennt im Vergleich sofort, dass es moderner ist. Außerdem ist das 16:9-Breitbildformat momentan der Standard vieler Display-Auflösungen.

Für Film- oder Videomaterial ist das 16:9-Format die am weitesten verbreitete Auflösung. Videos sind in diesem Seitenverhältnis angenehmer anzusehen. Man kennt es vor allem von Kinoleinwänden, dort wurde es zuerst genutzt.

16:9 für Filme

 

Auch PowerPoint-Folien sind voreingestellt auf das Breitbildformat 16:9, da diese Breite viel Platz auf einer Folie im Querformat bietet. Das Format eignet sich z. B. optimal, wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation als Video speichern und abspielen möchten.

16:9 für PowerPoint Video

 

16:10 besonders in Büros beliebt

Das Seitenverhältnis 16:10 lässt sofort erkennen, dass es in der Höhe mehr Platz bietet. Bei der Arbeit mit Office-Anwendungen bemerkt man schnell, dass 16:9-Monitore in der Vertikalen oft nicht hoch genug sind. Da man z. B. für Word-Dokumente oder Excel-Tabellen eher Höhe benötigt, lohnt sich das 16:10-Format besonders im Büro. Aus diesem Grund verwenden viele PC-Monitore das 16:10-Seitenverhältnis.

16:10 Monitore für Büro

 

Ein ganz konkretes Beispiel für vereinfachtes Arbeiten durch das 16:10-Format haben Sie bei einem 24-Zoll-Monitor (1920 × 1200 Pixel). Dort passen zwei DIN-A4-Seiten in voller Größe nebeneinander auf den Bildschirm. Dadurch können Sie sich das Scrollen sparen und Ihr Dokument im Ganzen betrachten. Bei Excel-Tabellen bietet die 16:10-Auflösung Platz für mehr Zeilen auf einen Blick.

Din4 Word nebeneinander

 

Funfact: Das 16:10-Breitbildformat ist auch bei Gamern sehr beliebt.

Beim Thema PowerPoint-Präsentation kommt es eher darauf an, welches Gerät Sie zur Erstellung und zur Präsentation nutzen. Wenn Sie hauptsächlich auf 16:10-Geräten präsentieren, empfiehlt es sich, Ihre PowerPoint-Präsentation in diesem Format anzulegen. Wie Sie ganz leicht Ihr PowerPoint-Format ändern, zeigen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten mit fünf einfachen Klicks.

 

Verzerrtes PowerPoint-Layout durch falsches Folienformat

Bestimmt ist Ihnen bei einer Ihrer PowerPoint-Präsentationen schon einmal aufgefallen, dass Ihre Folien den Bildschirm nicht vollkommen ausfüllen. Das liegt an unterschiedlichen Seitenverhältnissen der PowerPoint-Präsentation und des Geräts, auf dem sie erstellt/geöffnet wird. Am häufigsten entstehen dabei folgende Unschönheiten in der Ansicht:

  • Schwarze Streifen treten am oberen und unteren Rand der Präsentation auf.
  • Folien werden verkleinert dargestellt.
  • Inhalte werden gestreckt oder gestaucht.
  • Folien werden abgeschnitten.

Wir erinnern uns: Seit der PowerPoint-Version von 2013 sind PowerPoint-Folien im 16:9-Format voreingestellt. Viele Büromonitore, aber auch MacBooks sind dagegen im 16:10-Format konzipiert. Sie müssen sich also bereits im PowerPoint-Layout für ein Seitenverhältnis entscheiden. Denken Sie immer daran, welches Seitenverhältnis das Gerät hat, auf dem Sie Ihre PowerPoint-Präsentation erstellen und öffnen möchten.

Das passende Folienformat für Ihre PowerPoint-Präsentation:

  • 4:3 ist ideal für Präsentationen auf dem iPad, aber auch für alte Monitore oder Beamer.
  • 16:9 ist das gängige Seitenverhältnis der meisten modernen Notebooks und auch Standard von PowerPoint.
  • 16:10 ist am besten für Präsentationen auf MacBooks und Büromonitoren geeignet.

 

So ändern Sie Ihr PowerPoint Seitenverhältnis von 16:9 auf 16:10

  1. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Menübands die Registerkarte Entwurf aus.

    entwurf

  2. Klicken Sie am rechten Ende der Symbolleiste auf Foliengröße.

    foliengroesse

  3. Wählen Sie Standard (4:3) oder Breitbild (16:9) oder benutzerdefinierte Foliengröße aus.

    Foliengröße

  4. Wählen Sie im Drop-down-Menü das gewünschte Papierformat, in diesem Fall 16:10.

    Papierformat

  5. Klicken Sie auf OK und wählen Sie im letzten Schritt noch die passende Skalierung aus.

    Skallierung

 

2020: fünf neue Modelle im 16:10-Format

Das Format 16:10 ist bei Bildschirmen zwar seltener, aber durch die MacBook-Modelle (16:10) ist das Seitenverhältnis gar nicht so unbekannt. Es gibt sogar einige Hersteller, die im Jahr 2020 den Trend in Richtung höhere Bildschirme setzen. Die neuesten Beispiele sind der Büromonitor P2421 von Dell oder Acer mit dem neuen Spin 3.

 

Typische Auflösungen einiger beliebter Bildschirmgrößen sind:

  • 19-Zoll-Bildschirm (Standardverhältnis): 1280 × 1024 Pixel
  • 20-Zoll-Bildschirm (Standardverhältnis): 1600 × 1200 Pixel
  • 22-Zoll-Bildschirm (Breitbild): 1680 × 1050 Pixel
  • 24-Zoll-Bildschirm (Breitbild): 1900 × 1200 Pixel
typische Auflösungen Bildschirmgrößen

 

Trend: leichteres Arbeiten mit Office-Anwendungen

Da das Seitenverhältnis 16:9 bei Bildschirmen immer noch überwiegt, können Sie damit erst einmal nichts falsch machen. Der aufkommende Trend hin zum 16:10-Bildschirm steht, wenn überhaupt, noch in den Startlöchern. Wenn Sie selbst viel mit Office-Anwendungen arbeiten und sich in diesem Bereich etwas verbessern.

Wussten Sie schon, dass Sie die Arbeit mit Office-Anwendungen wie PowerPoint oder Word auch im großen Stil effizient gestalten können? Die Office Add-ins von empower® bieten Ihnen eine Bandbreite an Möglichkeiten. empower® slides beispielsweise ermöglicht es Ihnen, mit über 50 praktischen Layout-Werkzeugen aufwendige Positionierungen zu automatisieren.

Wir kennen den Anwendungsfall von unseren Kunden: Präsentationen sind in einem alten Format abgespeichert und sollen in ein neues überführt werden. Bei einer einfachen Formatanpassung kommt es oftmals zu den oben genannten unschönen Darstellungsfehlern. Für diesen Fall gibt es bei empower® den Design Check. Dieser ermöglicht eine smarte Überführung in das neue Format ohne hohen Formatierungsaufwand. Die eigentliche Funktion ist aber der Layout-Switcher. Dieser bewirkt, dass Ihre Präsentation beim Formatwechsel zu 16:9 nicht verzogen oder, abgesehen vom Format, geändert wird. Wie das genau funktioniert sehen Sie in diesem Video: 


Gerne zeigen wir Ihnen alle Vorzüge von empower® in einer persönlichen Demo oder Sie testen empower® slides kostenlos selbst.

Office Studie Deutschland

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Diese Artikel zum PowerPoint